Kommense! Schauense!

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Paul Green, Rieker & Gabor mit neuen Kollektionen

Heute bin ich über ein paar tolle Videos der neuen Kollektionen von Paul Green, Gabor und Rieker gestoßen. Wirklich tolle neue Schuhe und Stiefel in dieser Saison, aber am besten lasst ihr euch selbst mal berieseln Here we go:

Paul Green Schnürer


Paul Green Pumps


Paul Green Stiefeletten


Rieker Pantoletten


Rieker Pumps
12.9.13 18:03


Werbung


Was ist denn da los? Thomas Sabo mit neuer Firmenpolitik

Also manchmal muss man sich ja schon wundern. Ich habe mir gerade die aktuelle Thomas Sabo Kollektion angesehen und bin fast aus allen Wolken gefallen. Was muss ich da lesen?! Katy Perry macht jetzt Werbung für den Designer? (Vielen Dank an die Blogger des T.S.Reports)

An sich finde ich den Schmuck ja ganz gut, aber den Vefall in den absoluten Kommerz kann ich nicht nachvollziehen.

Zunächst noch als unbekanntes Schmuck-Label hat sich Thomas Sabo und dessen Steckenpferd "Sterling-Silver" nach und nach nach oben gearbeitet.

Nun ist es eine Marke mit weltweiten Filialen.

Doch die Firmenpolitik kann ich nicht nachvollziehen. Wieso wählt man sich gerade als Marketing- bzw. Werbebotschafterin eine Popsängerin als Werbeträger aus? Eine Sängerin, die garantiert eine Zeilgruppe anspricht, die sich hochwertigen Silberschmuck wohl kaum leisten kann?

Noch dazu - wenn man mal die Trends der letzten Monate begutachtet - glaube ich kaum, dass sich ein solcher Deal finanziell und auch aus betriebswirtschaftlichen Aspekten Sinn macht.

Ein Popstar (okay, in dieser Hinsicht mag die Wahl Katy Perrys vielleicht gut sein, denn die neue Sabo Kollektion kommt mit dem Motto "Pop Now" daher), der sich quasi seine Konzert-Tour sponsoren lässt u. im Gegenzug ein paar Klunker auf dem roten Teppich trägt scheint mir dabei zu hoch bezahlt.

Es werden zwar offiziell keine Zahlen genannt, aber man kann schon davon ausgehen, dass Herr Sabo einiges investieren muss.

Firmenpolitisch kann ich es demnach nicht nachvollziehen, Marketing-technisch auch nicht. Aber man muss einfach auch mal die Quartals bzw. Jahreszahlen Ende 2011 betrachten um Rückschlüsse auf eine erfolgreiche oder misslungene Marketingstrategie ziehen zu können.

Quellen:

Thomas Sabo Report, Artikel: Thomas Sabo Kollektion 2011

 

11.3.11 16:09


Plagiatsvorwurf Dissertation Guttenberg: Eine Fussnote von mir

So, es ist Zeit auch meine "5 Cent" zum aktuellen Thema der Plagiatsvorwürfe von Herrn zu Guttenberg abzugeben. Aufgrund eines netten Artikels zu den Plagiatsvorwürfen von zu Guttenberg von "Akzent Consulting" (Anbieter von Seminaren rund um Rhetorik in Stuttgart) bin ich nochmals auf das Thema aufmerksam gemacht und sensibilisiert worden. Besonders lobenswert ist hierbei meines Erachtens nach ein Artikel des "Financial Times Deutschland", die es auf den Punkt bringt: Eine ganze Dissertation "aus Versehen" ohne den korrekten Fußnoten angebracht zu veröffentlichen, hat nichts mit einem gestressten Familienvater und auch nichts mit "kleinen Fehlern" zu tun. Jeder, der in Deutschland ein Gymnasium einmal von innen gesehen hat, kennt die Grundsätze wissenschaftlichen arbeitens. Und in so hohem Maße Fußnoten wegzulassen und das Wissen anderer als das eigene Werk darzustellen ist und bleibt fahrlässig. Deshalb sollte neben der Rücknahme des Doktortitels auch der Rücktritt von zu Guttenberg folgen.
1.3.11 01:04


Zielpinkel-Trends 2011*

*Frauentag war gestern - heute is Männer-Content!

Ich muss ja zugeben: Ich bin ein Pissoir-Spielkind. Klosteine oder übrig gebliebene Kippen im Kreis herum zu schießen ist aber auch großartig!

Und dass Männern wie mir geholfen werden kann, beweisen ja z.B. diese Fliegenaufkleber (allerdings die langweiligste Variante, weil unbeweglich).

Den goldenen Klostein auf der Urinale 2006 räumte ja, WM-Euphorie sei Dank, dieses Modell ab.

2007 steht allerdings wieder mehr im Zeichen der unbeweglichen Ziele. Dafür sind diese jetzt mit Thermo-Folie ausgestattet, sodass da z.B. Schrift und Bildchen erscheinen, wenn man draufpinkelt (Vorher: "Dies ist ein Schwangerschaftstest für Männer" Nachher: "Glückwunsch - Sie bekommen ein Bier." fände ich z.B. super!).

"Ja kann man denn mit so was nicht Geld verdienen?", höre ich die gesamte Bloggerszene schreien.

Zum Abschluss noch ein kleiner Tipp von mir:
Wenn in einem Pissoir einmal kein Ziel vorhanden ist, nehme ich einfach den Fussel aus meinem Bauchnabel und werfe ihn rein.
-------------------------

Off-Topic:
Da eine ergeben hat, dass mein Blog eigentlich nicht hauptsächlich wegen meines grandiosen Wortwitzes, des perfekten Pointen-Timings und der Tatsache, dass ich ein verdammt sexy Motherfucker bin, gelesen wird, sondern aufgrund irgendwelcher veralteter Skateboarding-Videos, schicke ich hier noch ein paar hinterher

15.2.11 13:20


e!genarts erste Lesung

Achtung: Alles nur Kopfkino!!!
kursiv = Vorgeplänkel + spontane Einwürfe während des Lesens

Schönen guten Abend. Na, dann will ich mal. Mein Name ist... naja, tut ja eigentlich nichts zur Sache - ich steh beim Winkelsen auf der Blogroll.

Wer hat da gebuht?

So. Ich habe einen Text über eine unerfüllte Liebe und Teenagerprobleme mitgebracht. Habe gehört, so was kommt an.

Was? Lauter?
Ach... das Mikro pfeift?

So, jetzt aber:

Ich war 16, und es war Sommer…(Gekicher) ach, Ihr kennt den Text schon? Soll ich was Anderes lesen? Nee, oder? Na dann, weiter … und es war Sommer als ich Sie zum ersten Mal sah - eine hässliche, dumme Ziege mit Überbiss… Huch, jetzt bin ich in der Zeile verrutscht. Moment… ah hier… zum ersten Mal sah. Heute wollte ich sie endlich ansprechen, was ich mich davor nie getraut hatte, denn immer war ihre Mutter dabei - eine hässlich dumme Ziege mit Überbiss, die mich nicht mochte, glaubte ich. Aber das konnte auch Einbildung sein, denn sie kannte mich ja gar nicht. Später stellte sich dann übrigens heraus, dass das auch genau so war.

Aber heute saß sie alleine in dem kleinen Eiscafé an der Ecke - allerdings sagte damals noch kein Mensch 'Eiscafé': Eisdiele hieß das! Ich stand ja sowieso mehr auf Calipo, aber das gab’s an der Eisdiele nicht.

Kennt Ihr das eigentlich noch, dass einem das doofe Calipo total oft aus dieser Quetschverpackung rausgeschossen ist und im Dreck landete? Außerdem habe ich mir mal mit nem Ed von Schleck ein blaues Auge verpasst… der Vorteil ist allerdings, dass das dann gleich kühlt. Nee, das stimmt natürlich alles nicht, aber man sagte mir, ich solle so Retro-Nostalgie-Zeugs in den Text einbauen – zwecks Identifikation, und so… und dann dachte ich mir, nimmste „Calipo“ und „Ed v. Schleck“ – der „Braune Bär“ war mir irgendwie schon zu ausgelutscht… „Treets“ hätte ich auch nehmen können – aber das war ja kein Eis… also,

Da saß sie – Jessica. Die wundervolle Jessica. Ihr Name klang in meinen Ohren nach Musik, obwohl ich ihn zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht kannte. Jazzica. Freejazzica!

Ha, da fällt mir gerade ein: „Free Jessica“ könnte so ne „Free Willy“-Parodie sein – nur halt mit so ner dicken Frau, die im Zirkus immer mit nem Tretroller auftreten muss und das doof findet. OK, tschuldigung, geht schon weiter…

Jazzica, Freejazzica, Jazz-Dancing-Class Jessica… der Name fing an, mir gehörig auf den Wecker zu gehen. Und wie sie da saß, mit ihren drei Freundinnen, und wie sie sich ihren Coup Dänemark teilten und dabei kicherten. Nein, ich war noch nicht so weit.
Ich fand Mädchen immer noch doof.
Und ich war schon 16. Und Sommer war auch noch.
15.2.11 13:17


Ich sabbere auf meinen Schreibtisch

per E-Mail von einer Kollegin:

[...] einfach so, weil das Wetter so schlecht ist und weil man ab und zu mal die Küche richtig nutzen muss.
Ich denke, ich werde nach dem Mittagessen den Teig fertig machen, so dass ihr dann in eine frühe Kaffeerunde übergehen könnt. G. hat freundlicherweise ein zweites Waffeleisen zur Verfügung gestellt, so dass ihr parallel backen könnt! Kirschen und Sahne stehen daneben.


*drool*

Nachtrag
---------------------
Re: Waffeln
Ich habe gerade auf meine Tastatur gesabbert...
e!genart
---------------------
Re: Re; Waffeln
Tja... Teigwaren statt Reizwäsche!
L

---------------------

Und jetzt muss ich die ganze Zeit an den 50kg Hackfleischmann denken, und dass Frau Groener dann immer an "Gesichtswurst" denken muss.

Der Tag ist komplett verschissen!!!

Aber heute Mittag gibt's Waffeln.
15.2.11 13:17


e!genart und die Zahlen

e!: "Ich habe das jetzt übrigens mal kurz überschlagen."

KD: "Und?"

e!: "Da liegt der Zettel."

KD: "Was soll das denn heißen? 712% für Variante c?"

e!: "Da muss man sich halt noch ein Komma denken..."


Nachtrag:
Ha, ich bin nicht der Einzige!
Eben wurden in die Agentur 15.000 Müsliriegel geliefert.
1.500 waren bestellt worden.
15.2.11 13:16


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung